Am Tag danach


Freitags Training und am nächsten Tag nachmittags spielen ist für den alternden Kraftförster nix...

Hatten wir gedacht, aber obwohl die Generalprobe gegen die 3. Herren am Abend vorher eher ein müdes Durcheinander war, spielten wir knapp 19 Stunden später wie ausgewechselt und legten das beste Saisonspiel bislang hin.

Bei der Ankunft im Tessenoweg stellten wir zunächst fest, dass wir im Tran unsere Spikes vergessen hatten, denn wie immer war der Boden bedenklich rutschig. Der Gegner zeichnete sich augenscheinlich dadurch aus, dass er sich in einem deutlich niedrigeren Alterssegment (Durchschnittsförster/2) bewegte und, was nicht schwierig ist, auch fitter wirkte. Dass fit+jung nicht = erfolgreich ist, machten die Förster recht schnell klar und gingen mit 5:0 in der ersten Spielminute in Führung. Die BCH´ler waren hiervon jedoch nur kurz geschockt und antworteten mit zwei schnellen Gegenkörben. Insgesamt lief ein Großteil des ersten Viertels recht ausgeglichen, doch in den letzten 2 Minuten ließen wir dank starker Defense keinen Gegenkorb mehr zu, punkteten selbst noch 2 mal und lagen zu Beginn des zweiten Viertel mit 5 in Führung. Das zweiten Viertel verlief dann bärenstark für die Förster. Dank toller Defense und sehr starker Offense entschieden wir das Viertel mit 22:9 für uns. Sehr starkes Zusammenspiel der gesamten Mannschaft bei gleichzeitig extrem niedriger Fehlerquote waren dabei die Garanten des Erfolges.

Nach der Halbzeit wollten die Jungs von BCH zeigen, dass mehr in ihnen steckt als das, was auf dem Spielbogen ablesbar war und kämpften sich ein wenig heran, doch Maddn unterbrach den 10-Punkte-Run der Heimmannschaft mit einem feinen Dreier, und in den Folgeminuten bauten die Förster den auf 13 Punkte gesunkenen Abstand auf 20 Zähler aus. Die letzten 3 Minuten schliefen wir dann allerdings den Schlaf der Gerechten und ließen uns 10 Körbe ohne eigene Ausbeute einschenken. Nachdem wir in den ersten vier Spielen insbesondere im letzten Spielabschnitt unsere Schwierigkeiten hatten, war die 10 Punkte-Führung Schlussviertel kein todsicheres Polster. Doch diesmal rissen wir uns zusammen, und spielten wieder sehr konzentriert und mit starker Verteidigung. 4 Minuten vor dem Ende war der Drops dann gelutscht. 18 Punkte vor sollten selbst für alternde Förster genügen, und das taten sie auch. Am Ende waren es dann zwar "nur noch" 15 Punkte, aber selten hat man die Förster nach einem Spiel derart zufrieden gesehen! Wenn wir so weiter spielen, sollte einem Platz in der oberen Tabellenhälfte nichts im Wege stehen.

[Spielstatistik]
[Saisonstatistik]

Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • 04.11. HHT bs. Förster
  • 18.11. Förster vs. GFL
Team Spiele Punkte W/L
ETV 4 6 3/1
EMTV 2 4 2/0
BSV 3 4 3/1
Förster 3 4 4/1
HHTV 4 4 2/2
TVG 3 2 1/2
SCR 3 2 1/2
UET 2 0 0/2