Schein oder Sein?


Warum 4 Auszeiten in der letzten Spielminute nicht immer heißen müssen, dass das Spiel Spitz auf Knopf steht!

Sonntagabendspiele haben immer so Ihre Vor- und Nachteile! Positiv ist für den alternden Förster mit der Sicherheit der Abstand von 2 Tagen zum letzten Training, negativ dagegen, dass der Körper am Ende des zweiten Wochenendtages bereits sehr nahe am Ruhezustand angelangt ist. Die Förster sind zur Zeit in Wettlaune, was in letzter Zeit insbesondere Jörg sehr schmerzhaft erleben durfte. Leider ging niemand auf Philips Wette ein, der meinte, dass das Spiel ausfiele, da entweder Gegner oder Schiris nicht kommen würden. Mit dem zweiten hatte er zwar Recht, aber die beiden Herren, die Spiel zuvor pfeifentechnisch geleitet hatten, erklärten sich bereit, auch unser Spiel anzugehen.

Der HSV als absolutes Tabellenschlusslicht legte im Startviertel recht locker los und machte nicht den Eindruck, als er der Abstiegskandidat schlechthin wäre. Während die Förster mit teilweise schönen Pässen den Gegner schwindlig spielt, nutzte der HSV die anfänglichen Schwächen unserer Defense, um den Anschluss nicht komplett zu verlieren. Lediglich mit 5 Punkten konnten sich die Förster nach 10 Minuten absetzen.

Im zweiten Viertel schlug dann Jörg zu. Heiß wie Frittenfett und dank dreimonatiger Zwangspause wegen einer Wadenprellung war er ausgeruht wie kein zweiter und hatte trotz der langen Unterbrechung das Werfen von jenseit der 3-er-Linie nicht verlernt. Dreimal netzte Jörg innerhalb von drei Minuten aus der Entfernung ein, was maßgeblich dazu beitrug, dass der Abstand zum Gegner auf 15 Punkte ausgebaut wurde.

Doch wer wären die Förster ohne Ihr sagenumwobenes drittes Viertel? Richtig, auch in diesem Spiel haben wir in den ersten Minuten mal wieder tüchtig auf die Bremse getreten und den Gegner auf 7 Punkte wieder herankommen lassen. Aufgrund der zahlreichen sehr guten Rebounds von Philip und Seb kontrollierten wir jedoch wieder die Bretter, so dass Abstand zum Schlussviertel wiederum 15 Punkte betrug.

In den letzten 10 Minuten war dann für den HSV kein Blumenpott mehr zu gewinnen. Die Förster zogen über viele Schultern verteilt schnell auf 35 Punkte Abstand davon und ließen die verbleibende Spielzeit langsam ausklingen. Lediglich die letzte Minute wurde dank 4 Auszeiten (2x je Team) nochmal etwas lang, so dass die Förster mit dem Abpfiff eigentlich schon wieder komplett erholt waren.

[Spielstatistik]
[Saisonstatistik]

Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • 04.11. HHT bs. Förster
  • 18.11. Förster vs. GFL
Team Spiele Punkte W/L
ETV 4 6 3/1
EMTV 2 4 2/0
BSV 3 4 3/1
Förster 3 4 4/1
HHTV 4 4 2/2
TVG 3 2 1/2
SCR 3 2 1/2
UET 2 0 0/2