Geht's schon los?



Förster vs. Uetersen: 71:60


Huiuiuiui.
Ich sach mal so: Das die neue Saison für die Förster annähernd ähnlich überraschend kommt wie das Weihnachten in diesem Jahr auf den 24. Dezember fällt, verwundert die regelmäßigen Leser dieser Seite nicht.
Defacto sieht es ja so aus: Nach der Saison heißt bei den Förstern erstmal ein wenig Abstand bekommen. Der Körper wird relativ schnell in die Masse-Aufbau-Phase geschickt und ehe man bis 3 zählen kann ist auch schon wieder September.

Die Hälfte der Förster ist wahlweise im Urlaub. Körperlich oder gedanklich. Während die andere Hälfte noch überlegt, ob es denn nicht mal wieder Bock bringen könnte, einen Ball auf den Korb zu schmeißen.

In der Regel schickt Bex dann den neuen Spielplan rum und alle sind erstmal ganz entspannt, dass ja IMMER NOCH zwei bis drei Wochen Zeit sind.
Das reicht dann ja auch, um ggf. nochmal ein paar neue Schnürsenkel in die Schuhe zu ziehen und loszufahren.

Immerhin 10 Förster haben es aber pünktlich zum Saisonanpfiff gegen Uetersen in die Halle geschafft.
Allein das kann schon als Erfolg gewertet werden, schließlich fehlten am Spieltag-Morgen noch die Pässe, die Halle war nicht offen und ob Anschreiber kommen war auch unklar. Immerhin wurde der Schlüssel für den Utensilien-Schrank noch aus irgendeiner Tasche gekramt.

Überraschenderweise ging es dann aber doch relativ pünktlich und problemlos ins erste Viertel der Saison.

Die Jungs aus Uetersen - gefühlt alle halb so alt, wie die Förster - erwischten dann auch den erwartungsgemäß besseren Start und löteten gleich mal souverän zwei Dreier rein.

Das reichte jedenfalls, um über die nächsten drei Viertel mal mit ein paar mehr, mal mit ein paar weniger Punkten in Führung zu gehen und zu bleiben.

Die Förster liefen also im Prinzip die ganze Zeit einem Rückstand hinterher.

Aber wenn alles nichts hilft, dann hilft doch ab und zu mal die Erfahrung (und ein bisschen Glück):
Kurz vor dem Ende des 3. Viertels kam das Glück. Der gegnerische 12er, bis zu diesem Zeitpunkt Denker und Lenker im Spiel von Uetersen, verabschiedete sich mit seinem 5. Foul frühzeitig aus der Partie.
Zunächst konnte Uetersen zwar nochmal 4 Punkte drauflegen und ging mit 57:50 zu Anfang des letzten Abschnitts in Führung, doch was dann kam, war mit der Leistung aus den ersten drei Vierteln nicht zu vergleichen.
Die Förster konnten routiniert und in aller Ruhe mit einem 11:0-Run die Führung übernehmen.
Der Dreier von Uetersen in der 36. Minute war dann auch erst der zweite und gleichzeitig letzte Treffer der Jungspunde im letzten Viertel. Wilde Dreier sollten das Spiel drehen, doch da nichts in den Korb fiel, konnten die Förster am Ende das Spiel locker mit 11 Punkten nach Hause schaukeln.

Ob der Trainer aufgrund dieser überragenden Leistung die Saisonvorbereitung ab sofort immer in den Dezember schiebt, bleibt offen. Mal sehen, wie es weitergeht!

PS an Bertl: Die Freiwurfquote war mit 35/15 miserabel, aber es hat trotzdem gereicht!



Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • 04.11. HHT bs. Förster
  • 18.11. Förster vs. GFL
Team Spiele Punkte W/L
ETV 4 6 3/1
EMTV 2 4 2/0
BSV 3 4 3/1
Förster 3 4 4/1
HHTV 4 4 2/2
TVG 3 2 1/2
SCR 3 2 1/2
UET 2 0 0/2