Noch nicht ganz bei 100 %.



Förster vs. GWE: 94:62

Nachdem die Saison mit zwei frühen Spielen und einer langen Pause dazwischen ja noch nicht so richtig mit Vollgas losgegangen ist, geht es aktuell Schlag auf Schlag.

Schlag 1 war das Spiel gegen Bramfeld. Im Nachhinein ein Schlag in die Fresse, den leider wurde uns das Spiel im Nachgang am Grünen Tisch aberkannt, weil es im Verein auch so ein/zwei Leute zu geben schein, die zumindest nicht zu 100% nachgedacht haben. Ansonsten ist es schwer nachvollziehbar, warum Spieler (in diesem Falle Fawad) vom MMB genommen werden, ohne dass wir sie abmelden.

Immerhin gab uns das Anlass, den Bogen dann nochmal zu kontrollieren, um schließlich Macki noch rechtzeitig für Schlag 2 wieder anzumelden.

Das war auch ganz gut, denn das Spiel gegen Grün-Weiß-Eimsbüttel lief an sich sogar noch erfolgreicher als das Spiel gegen Bramfeld: Denn zu den schon starken 11 Dreiern aus der Vorwoche gesellte sich hier sogar noch einer dazu. Macht also 12 Treffer von weit draußen für die Mathematiker unter uns.

Na gut, weit draußen ist an dieser Stelle vielleicht ein wenig übertrieben, denn erstmals in der Geschichte der Förster musste ein Heimspiel in der Halle Lottestraße gespielt werden. Und da sind noch die alten Dreierlinien auf dem Boden.

Aber wenn es hilft, Spieler in Ihrer Saisonform mal ein paar Prozent nach vorn zu bringen, warum denn eigentlich nicht? In diesem Fall hat sich CJ entschieden, Leistungen bei den Förstern einzubringen, die man letztes Jahr noch bei den 1. Herren gewohnt war. Starke 14 Punkte standen hier am Ende zu Buche.

Getoppt wurde das von Machine-Gun-Maddin, der schon wieder 5 3er (23 Punkte insgesamt) einstreute sowie Mike mit ebenfalls starken 19 Punkten.

Ohne diese Leistungen schmälern zu wollen, waren es aber doch auch immer wieder die Eimsbüttler, die uns ließen. Schon im ersten Viertel ballerten wir mal eben 28 Punkte rein. Bei nur 5 Punkten von Seiten des Gegners war das Spiel an dieser Stelle zu mehr als 50 % bereits entschieden.

Zwar fingen sich die Eimbüttler in der Folge und konnten das dritte Viertel sogar gewinnen, doch am Ende reichte es trotzdem nur für eine ziemlich deutliche Klatsche mit 32 Punkten Unterschied.

96 Punkte für die Förster sind auf jeden Fall schon eine gute Ausbeute - und hoffentlich ein gutes Zeichen, dass man vor dem El Classico gegen Wedel bei fast 100 % ist.

Und noch eine finale Anmerkung des Autors zum Schluss:
Dieser Bericht fühlt sich nicht wie eine 100%ig gute Leistung an, kommt er doch eher sachlich, mit wenigen Wortspielen und nur kleinen Scherzen aus. Deshalb zum Abschluss noch ein Basketball-Witz, um über den Bericht hinweg zu täuschen:

Wer war der erste Basketballer?

Jesus. Er nahm das Brot und dunkte.



Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • Oktober Saisonpause
  • 24.12. Weihnachten
Team Spiele Punkte W/L
ETV 6 2 4 2/0
Förster 3 4 2/1
BWB 1 1 2 1/0
ETV 4 1 2 1/0
TVGF 2 2 1/1
STG 2 1 0 0/1
EMTV 1 0 0/1
SCO 2 1 0 0/1
HSV 1 2 0 0/2