Pflichtsieg.



Förster vs. St. Georg: 68:60

Das zweite Spiel des Jahres sollte aus Förstersicht das erste mit Behaltwert werden. Denn nachdem man den Jahresauftakt gegen Elmshorn mit Pauken und Trompeten abgeschenkt hatte (lokale Medien sprachen gar von einer Demonstration der Stärke, aber daran kann man eigentich nur erkennen, dass die da draußen auf dem Land halt ansonsten sehr wenig zu sehen bekommen...), sollte nun gegen den zu diesem Zeitpunkt noch Sieglosen Tabellenletzten St. Georg Wiedergutmachung betrieben werden.

Sagen wir es mal so: Gewonnen haben wir das Ding.
Und sagen wir nochmal weiter: Es sah auch nicht wirklich irgendwann danach aus, dass wir das Spiel verlieren könnten.
Aber sagen wir mal ganz ehrlich: Das lag dann weniger an den Stärken der Förster als an den Schwächen der Gegner.

Sagen wir schließlich noch, dass die Förster sicherlich auch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte am Start waren: Wieder nur 7 spielbereite Förster, davon sicherlich mindestens zwei nicht zu 100 % fit sind schon mal die erste gute Ausrede für ein Spiel, welches am Ende - sagen wir es doch einfach mal - "souverän" nach Hause gebracht wurde.

Allerdings sagen wir das einfach mal, weil dem Autor dieser Zeilen tatsächlich ein besseres Wort für den Sieg fehlt.

Clever war es jedenfalls nicht. Spielerisch überlegen auch nicht unbedingt immer. Stark verteidigt? Fehlanzeige, wenn man sich vor Augen führt, dass St. Georg mit ganz, ganz einfachen Mitteln ein ums andere Mal frei zum Korb ziehen konnte.
Gute Trefferquote? Bei einzelnen Spielern sicher. Als Mannschaft nicht wirklich.

Wenn man es ehrlich sagen will, dann haben wir das Spiel mit einem guten ersten Viertel gewonnen. 23:12 stand es da am Ende.
Viertel zwei und drei ginge noch knapp an uns, so dass wir dann das letzte Viertel auch ganz beruhigt abschenken konnten. Man will ja auch kein ganz schlechter Gastgeber sein, mal sagen.

Schön zu sehen aber, dass Simon mal wieder einen Sahnetag (26 Punkte, 5 3er) ausgepackt hat.
Ähnlich gute Leistungen von CJ (16 Punkte, 2 3er) und Larsi (10 Punkte, 4/4 Freiwürfe) sollen dabei aber nicht unerwähnt bleiben.

Was noch bleibt, ist ein Pflichtsieg der Förster, der immerhin dafür sorgt, dass man immer noch auf Platz 2 der Tabelle bleiben darf.



Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • Oktober Saisonpause
  • 24.12. Weihnachten
Team Spiele Punkte W/L
ETV 6 9 18 9/0
Förster 10 12 6/4
TVGF 8 10 5/3
EMTV 9 10 5/4
SCO 2 8 8 4/4
BWB 1 8 4 4/5
ETV4 10 8 4/6
HSV 1 8 4 2/6
STG 2 9 1 1/8
0 0