Ein guter Punkt



Förster vs. Elmshorn: 77:76 n.V.

Leute, wo soll ich bloß anfangen?

Im März? Als die alten Saison wegen Corona abgebrochen wurde?
Im Juni? Als wir immerhin mit Abstand mal wieder einen Ball auf den Korb werfen durften?
Im Juli? Als wir tatsächlich regelmäßig wieder richtig trainiert haben?
Im September? Als wir beschlossen haben, dass wir den Kader mal fix erweitern sollten, damit wir regelmäßig 10 Leute zusammenkriegen?
Oder im Oktober mit dem ersten Saisonspiel gegen unseren neuen Lieblingsgegner Elmshooooaaaarn?

Ich denke, ich beschränke mich aufs Spiel, denn an den Rest kann ich mich eh kaum erinnern...

Da war sie also, die neue Saison. Und da waren sie also, die Elmshorner. Frisch geputzt und desinfiziert sollte es losgehen, als wenn die letzten Monate nix passiert war.
Grundsätzlich ist das ja eine Spezialität der Förster, die bekanntermaßen extrem schnell im Vergessen sind, was im letzten Spiel zum Beispiel nicht so gut gelaufen ist.

Aber irgendwie fühlte sich die erste Partie dann doch ein wenig anders als sonst an.
Mein erster Gedanke war: Das liegt daran, dass hygienebedingt keine Zuschauer zugelassen sind! Keine Stimmung hier!
Mein zweiter Gedanke war: Das Kampfgericht hat Masken auf. Sind wir schon so alt, dass wir direkt im Krankenhaus starten, ohne uns erst verletzen zu müssen?
Mein dritter Gedanke war: Moment mal - ich bin hier auf der falschen Bank, hier sind so viele Gesichter, die ich nicht kenne...

Okay: Starten wir mal hier. Die neuen Gesichter.
Tatsächlich startete die Saison mit einem echten Rekord! Gleich drei Neu-Förster bahnten sich den Weg aufs Parkett! Nach einer breit angelegten Social-Media-Aktion inklusive anschließender Tryouts schafften es immerhin 3 Jungtannen, nicht durchs Raster zu fallen. Das gab es - nach bisher eigentlich immer nur einzelnen Neuzugängen - noch nie!

In diesem Sinne auch ganz offziell von der Presse ein herzliches Willkommen an Leon, Steffan und Sascha!

Der Saisonauftakt gegen Elmshoaaarn war tatsächlich auch der richtige Moment, um einzusteigen, denn mit 7 Altförstern wären wir vielleicht doch etwas dünn besetzt in die erste Partie gegangen.

So aber konnten die drei Frischlinge direkt mal zeigen, was sie im Laufe ihrer Karrieren schon so verlernt hatten!
Zum Beispiel Freiwürfe: 6 von 16 war die Quote der neuen (wobei Steffan immerhin noch 2 von 3 hatte). Passte gut zu den insgesamt 43 % von der Linie des gesamten Teams.
Und auch ansonsten muss man sagen, dass sich die Jungs echt gut eingeführt haben. Ähnlich viele Punkte und Ballverluste wie der Rest des Teams, ähnlich viel Bier nach dem Spiel, ähnlich schlechte Witze wie der Rest. Das passt super!

Einzig Leon meinte da ein bisschen aus der Reihe tanzen zu müssen: Mit 14 hat er fast so viele Punkte beigesteuert, wie er alt ist (das hätten wir uns von Sascha und Steffan auch gewünscht!) und hat sich damit schon mal direkt ein Extrasternchen verdient.

Das Spiel an sich sieht ja auf dem Papier erst einmal super spannend aus: Total ausgeglichen, die Förster immer mal wieder ein paar Punkte weg, aber die Elmshoaarner, die sich nicht haben abschütteln lassen und im letzten Viertel sogar in Führung gingen.

Dazu 5 Fouls von Rami bereits 5 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit, die dazu führten, dass Jörg ab Minute 25 mit 4 Fouls spielen musste - die letzten 15 davon durch.

CJ, der insbesondere zum Start des 2. Viertels mit 2 Dreiern eine komfortable Führung rausspielte... Dazu "eigentlich-will-ich-doch-seit-2-Jahren-schon-zurücktreten-aber-die-Mannschaft-lässt-mich-nicht"-Lübbi, der mit 6 Punkte in wichtigen Phasen auch nochmal wieder sein Können abrief.

Zu guter letzt noch dramatische Ballverluste und Angriffe in den jeweils letzten Sekunden des Spiels und der Verlängerung.
Alles das wären perfekte Zutaten für ein total spanndendes Auftaktspiel.

Wären.

Wäre da nicht Sepp, der in unnachahmlicher Manier bereits in der 10. Spielminute einen von zwei Freiwürfen verwandelt hat und damit seinen ersten und einzigen Punkt im Spiel gemacht hat.
Und damit genau den einen Punkt, der uns am Ende gereicht hat, um Elmshoaaarn als verdienten Verlierer wieder auf die Landstraße zu schicken.

Die ganze Aufregung, die ganze Anspannung in den darauffolgenden 35 Minuten: Alles nur Show. Der Drops war bereits gelutscht, die Messe gelesen, der Sieg im Kasten.

Schön war es trotzdem!

Kleiner Tipp zum Schluss: Nicht auf die nachfolgenden Links klicken. Die gehen noch nicht. Falls ihr aus Versehen doch klickt, ist das aber lange nicht so schlimm, wie auf eines von Davids Videos zu klicken...



Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • Spiele, Spiele, Spiele
  • 24.12. Weihnachten
Team Spiele Punkte W/L
SCR 4 2 4 2/0
ETV 4 1 2 1/0
Bats 1 1 2 1/0
Förster 1 2 1/0
HaPi 2 0 0 0/0
STG 2 0 0 0/0
EMTV 1 0 0/1
Wolves 1 0 0/1
HSV 1 1 0 0/1
ETV 4 1 0 0/1
SCO 1 0 0/1