Kraftförster gegen AMTV



Der Tabellenführer AMTV hatte die Förster am ersten Spieltag bereits herzlich in der Oberliga willkommen geheißen und mit 73:58 nach Hause geschickt. AMTV hatte die Defense der Förster in diesem ersten Spiel immer wieder mit Penetration durch die Mitte und Pässen auf schneidende Flügel alt aussehen lassen und im letzten Viertel das Spiel dann mit Dreiern garniert. Direkt nach diesem verpatzten Oberligaeinstand entstand bereits die Vorfreude auf das Rückspiel, weil der Forst wusste: Das können wir besser!

Das Freitagtraining vor diesem Saisonhighlight verbreitete dann doch etwas Nervösität bei dem ein oder anderen, man munkelt Förster hätten schlecht geschlafen oder sogar den Therapietresen ihrer Wahl aufgesucht, weil man mit 8 Mann und einem Kaputten sich durch die Einheiten nur müde bewegte um sich im Abschluss des Trainings gegen die 3ten Herren nochmal 15min blöd anzustellen. Zudem gab es bereits einige Absagen auf der Pointguard Position, so durfte sich Jörg auf viel Spielzeit gegen ein Team freuen, dass genau auf dieser Position Bärenstark besetzt ist.



AMTV startete zur Verwunderung der Förster nicht mit den beiden Matchwinnern aus dem ersten Spiel, so saß nicht nur die 11 sondern auch die 7 von AMTV das komplette erste Viertel. Jörg legte gleich in Minute 1 mit den ersten beiden Punkten los, bekam promt die Antwort des AMTV Aufbaus(5) aus der Ecke für 3. In den Folgeminuten zeigten die Förster wo es hingehen sollte, auf die langen Leute. Durch 4 Punkte von Dr.Kühne, 2 von BJ plus einem Freiwurf von Jörg war man in Minute 5 bei 9:3. Mal abgesehen vom Einstandsdreier in Minute eins, fing AMTV nun an mit einem Dreipunktespiel zu antworten und es entwickelt sich ein Schlagabtausch. Das erste Viertel geht mit 17:16 an den Forst.



In den ersten Minuten von Viertel Zwei fokussieren die Förster immer wieder das Inside-Spiel, hier stecken sich das ein ums andere Mal wunderbar die Doctoren die Pille durch und es zeigt sich, dass AMTV hier Körperlich wenig entgegenzusetzen hat und von den Flügeln aus viel Helfen muss. Ein wunderbarere Weckruf von Maddn für 3 und 4 Punkte in Folge von BJ ziehen das Spiel direkt wieder auseinander. Die Förster sind längst auf Betriebstemperatur und agieren sehr ausgewogen in der Offensive. AMTV lässt sich aber nicht wirklich abschütteln und punktet immer wieder durch Korbleger der 11 – hier setzt AMTV das aus dem Hinspiel bekannte Rezept ein. Ein kleines Polster haben sich die Förster aber trotzdem erarbeitet, so geht das zweite Viertel mit 22:17 an den Forst und wir gehen 39:33 in die Halbzeit.



BJ läutet dann das 3te Viertel direkt mit einem Dreier ein, während AMTV die zweite Hälfte wie die erste, mit einem Dreier vom Aufbau(5) aus der Ecke startet. Der Forst zeigt sich auch in diesem Dritten Viertel sehr ausgewogen, punktet von außen, über schneidende Flügel und über die Langen, aber AMTV findet immer wieder den 11er für einfache Punkte. Obwohl der 7er von AMTV am Ende noch einen 3er los wird, geht Viertel Nr.3 mit 22:20 an den Forst.



So starten die Förster mit einem 8-Punkte-Kissen in das letzte Viertel, sehr wohl wissend, dass AMTV sein letztes Viertel gern mit Dreiern garniert – genau dies sollte sich wieder zeigen. Der Aufbau(5) von AMTV aus Viertel 1 und 3 startet auch Viertel 4 mit einem Dreier, aber die Förster machen da weiter, wo sie aufgehört haben mit Punkten von BJ, DOC und 3er von Maddn. Es bleibt eng, weil gerade in dieser Phase AMTV immer wieder den Abschluss findet. Die Förster spielen nun aber mehr und mehr mit den DOC, der zwischen Minute 31 – 36 gleich 8 Punkte macht ( am Ende waren es allein 13 Punkte vom DOC in Viertel 4 ). In Minute 35 setzt Michael Akzente und macht inklusive starkem 3 Punktespiel 5 Punkte in Folge. In Minute 36 dann Grabs für Drei, in 37 BJ für Drei und es scheint als ob sich AMTV nun auch auf dieses Rezept stützt - es steht 87:68.

AMTV in Minute 37 für Drei – die 7 wars.
AMTV in Minute 38 für Drei – die 7 wars.
AMTV in Minute 38 für Drei – die 11 wars.
AMTV in Minute 39 für 2 und gefoult – die 7 wars, macht ½ Freiwürfe – gefühlt und notiert wieder 3 Punkte für AMTV
AMTV in Minute 39 noch 2 mal für Drei – die 11 wars.

Was machte der Forst in diesen 2 Minuten? Nicht aufhören!
Forst in Minute 37 für Zwei – der DOC wars.
Forst in Minute 38 für Zwei – der TAZ wars.
Forst in Minute 38 an der Linie – DOC ½ Freiwürfe.
Forst in Minute 39 für 2 Zwei – BJ wars.

Es ist die letzte Minute angebrochen, der Gegner versucht die Uhr zu stoppen, liegt 9 Punkte hinten. DOC findet allerdings nochmal 2 einfache Punkte, BJ schießt ½ Freiwürfe und Jorge 2/2 Freiwürfe. AMTV kommt in dieser letzten Minute nur noch ein mal an die Linie – 1/3 die 7 wars. Das letzte Viertel geht wie 3 Viertel davor an den Forst mit 36:33 und so schlagen die Förster den Tabellenführer in einem hochklassigen Spiel mit 97:86. Es zeigte sich, dass alle 11 Förster an einem Strang gezogen haben, es gab keinerlei Bruch im Spiel bei Wechseln, die Offensive agierte sehr variabel, stärken wurden gezielt ausgespielt und in der Defense hörte man nicht auf zu arbeiten!

HZ: 39:33, Ende 97:86 Viertel: 17:16; 22:17; 22:20; 36:33

Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • 04.11. HHT bs. Förster
  • 18.11. Förster vs. GFL
Team Spiele Punkte W/L
ETV 4 6 3/1
EMTV 2 4 2/0
BSV 3 4 3/1
Förster 3 4 4/1
HHTV 4 4 2/2
TVG 3 2 1/2
SCR 3 2 1/2
UET 2 0 0/2