Spitzenreiter.



Förster vs. ETV: 67:64


Achtung Fun Fact gleich zu Beginn: Streicht man bei unserem letzten Gegner EMTV das "M" bekommt man "ETV". Ansonsten ist das gleich. Verrückt oder?
Aber es kommt noch besser: Denn während gegen EMTV unser "M" (=Maddin) noch lässige 17 Punkte, vor allem im Schlussviertel einstreuen konnte, haben wir das "M" (=Maddin) im Spiel gegen ETV (also EMTV ohne M) direkt vor Spielbeginn krankheitsbedingt aus dem Kader gestrichen.
Richtig verrückt, oder?
Aber es kommt noch besser: Obwohl uns die 17 Punkte von "M" (=Maddin) im Spiel gegen ETV (=... ach scheiß drauf, ich glaube es ist klar geworden) fehlten, konnten wir trotzdem gewinnen.
Voll verrückt.
Aber es kommt noch besser: Was vor dem Spiel noch daran lag, dass wir insgesamt am meisten Spiele in der Liga hatten, wurde nach dem Wochenende in die Tabelle gemeiselt (Gruß an Exförster Jensei ;-)):
Die Kraftförster führen nach 8 Spieltagen die Tabelle der Stadtliga West blitzsauber an (weil ETV ohne M das Spiel gegen EMTV mit M am Tag nach unserer Partie gewinnen konnte).
Verrückt, oder?

Vielleicht schon. Aber letztlich nicht unverdient.
Denn zum Einen muss man sagen, dass die Förster eigentlich schon mal grundsätzlich einen Platz an der Sonne verdient haben, und zum Anderen waren beide Siege gegen die Aufstiegsaspiranten mit und ohne M absolut verdient.

Während im Spiel gegen Elmshoan (ohne r) eine starke Offensive den Unterschied machte, war es gegen die Jungs aus Eimsbüttel (verdammt, da ist ja doch ein m drin!) vor allem die Defensive, die den Unterschied machte.

Bis auf das letzte Viertel, in dem wir 20 Punkte zuließen, konnten alle anderen Viertel gewonnen werden.
Im Rückblick war das auch bitter nötig, denn nur 11 Försterpunkte im letzten Spielabschnitt ließen die Nummer nochmal knapp werden.
Und das obwohl Simon den letzten Spielabschnitt mit seinem vierten 3er zur 15-Punkte-Führung eröffnete.
Blöd war an der Stelle, dass außer Mike mit einem Zweier bis ca. 2,5 Minuten vor Schluss kein anderer Förster die Pille in der Reuse versenken konnte. ETV kam Stück für Stück ran, konnte es am Ende aber nicht mehr rumreißen. Lars behielt die Nerven und verwandelte in der letzten Minute noch zwei Freiwürfe, da war der Drops dann gelutscht.

Insgesamt war die Partie eine schöne Mannschaftsleistung: 12 Punkte von unseren Bahnschranken unter dem Korb, 8 Dreier von 4 Spielern, und jeder einzelne mit Einträgen auf dem Scoreboard. Simon mit guten 15 Punkten, aber kein Förster mit überragenden 20 oder mehr Punkten.
Nimmt man die letzten beiden Spiele zusammen, bleibt den Förstern an dieser Stelle eigentlich nur eine starke Jahreswechsel-Form zu bescheinigen.

Abschließendes Fazit der Redaktion: Da die Förster nicht zwingend für ihre Bescheidenheit bekannt sind, kann man sich auf das nächste Training freuen, in dem sicherlich viel darüber diskutiert wird, ob man denn nun die Eier für ein neuerliches Abenteuer in der Oberliga hätte.
Oder ob man nicht ganz gönnerhaft bereits heute auf den Aufstieg verzichten möchte.

Egal wie es kommt: Für den Moment freuen wir uns über die Momentaufnahme (mit drei M!) und T-Shirts wären eigentlich auch mal wieder fällig.





Nächste Termine:

  • Freitag, 20 Uhr: Training
  • 08.04. ETV vs. Förster
  • 14.04. Förster vs. EMTV
Team Spiele Punkte W/L
Förster 13 22 11/2
ETV 11 18 9/2
EMTV 11 16 8/3
HHTV 13 14 7/6
SCR 13 12 6/7
BSV 11 7 4/7
TVGF 12 6 3/9
UET 11 0 0/11