Serie gerissen.

Ottensen vs. Förster 64:68


Puh - das war aber auch mal wieder Zeit. Nach einer Durststrecke von 5 Spielen ohne Sieg konnten sich die Förster gegen Ottensen mit 4 Punkten durchsetzen.


Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht so gut aus (Also das Ergebnis. Die Förster natürlich jederzeit schon!). Denn zum einen ging Mike schon angeschlagen ins Spiel hinein, bei Chrille und Jörg war nicht klar, wie gut die Waden halten würden, Thommy hat sein aktuelles Konditionsproblem ebenfalls nicht zu Hause lassen können und "Ich-bin-endlich-mal-wieder-direkt-im-ersten-Viertel-heißgelaufen"-CJ musste dann in der heißen Phase der Partie mit kaputtem Daumen raus.


Fazit: Alles wie immer im Forst.

Zahlenmagie Teil 1. Von wegen nur Einsen und Nullen.

Der Start lief dann auch erstmal relativ munter an. Ottensen kam zunächst zu (viel zu) einfachen Punkten, weil die Förster in der Defense noch ein kleines Mittagsschläfchen hielten. Immerhin fanden die Bälle den Weg in den Korb auch im Schlaf, so dass es am Ende des ersten Viertels zunächst nach einer ziemlich ausgeglichenen Partie aussah.


Damit war es dann aber auch direkt zum Start in die zweiten 10 Minuten vorbei. Denn Ottensen wollte sich einfach nicht vernünftig verteidigen lassen und legte folgerichtig einen kurzen 16:4-Lauf aufs Parkett.


Schwierig auszurechnen waren die Jungs darüber hinaus auch noch: bis zur 15. Minuten hatten sich schon 8 unterschiedliche Spieler mit Punkten auf dem Block eintragen lassen.

Abteilung Attacke.

Na gut - dann also erstmal über die Offense wieder ins Spiel finden: Immerhin konnten die Förster in den letzten 2 Minuten der Hälfte nochmal ein 9:3-Mini-Comeback feiern, so dass der Rückstand zur Pause psychologisch prima einstellig gestaltet werden konnte.


Das schien soweit ein gutes Konzept zu sein für den Start in die zweite Hälfte. Warum also nicht genau so weitermachen?



Gesagt getan: Simon und Mike löteten erstmal 2 Dreier rein - als Start für einen soliden 13:4 Start in die dritten 10 Minuten. Zack, Führung in der 25. Minute zurück geholt.


Im Anschluss machte sich dann allerdings doch ein bisschen bemerkbar, dass ETV nur eine Schiedsrichterin geschickt hat, die zu allem Überfluss auch noch ein wenig - nennen wir es mal überfordert war. Mit zunehmender Spieldauer fiel immer mehr ins Gewicht, dass sie schlicht und ergreifend viel zu wenig Fouls (auf beiden Seiten) gepfiffen hat. So kam unnötig Härte ins Spiel, was wiederum dafür sorgte, dass die Förster sich von ihrem Spiel haben ablenken lassen.


Die Folge: Ottensen konnte mit 4 Punkten Vorsprung ins letzte Viertel starten.


Aber wie fasste es Leon nach dem Spiel so schön zusammen: "Wir sind schön cool geblieben!" (Ja sicher. Und der Pabst ist ne Frau.)

Geile Defense und Yoga-Übung zugleich.

Sagen wir es mal so: Unsere Offense haben wir in den letzten 10 Minuten nicht mehr wirklich in den Griff bekommen. Magere 11 Punkte konnten wir noch erzielen.


Das das dennoch zum Sieg reichte, lag vor allem daran, dass plötzlich die Defense funktionierte. Ein überrraschender Coup, mit dem Ottensen nicht gerechnet hatte und mal so gar keine Antwort finden konnte: 3 magere Pünktchen standen am Ende zu Buche. Alle von der Freiwurflinie.


Hilfreich war dabei auch, dass die FW-Quote von 8/7 aus den ersten drei Vierteln auf 8/3 sank.


So war es dann Leons 3-er, der im Anschluss an zwei vergebene Freiwürfe bereits in der 36. Minute den Deckel drauf machte. Ottensen hatte dann nichts mehr zuzusetzen und die Förster konnten das Ding erstaunlich schnell runterpielen (Gefühlt hat das Kampfgericht allerdings auch 1 bis 2 Minuten zu wenig spielen lassen).



Am Ende ist es aber völlig egal, wie man die Niederlagen-Serie stoppt. Hauptsache sie stoppt überhaupt.

Zahlenmagie Teil 2. Was aussieht wie ein 400-Punkte-Sieg war in Wahrheit viel knapper.

Statistiken


CJ: 1o Pkt (alle im ersten Viertel), 2 Dreier, 2 Fouls

Leon: 14 Pkt, 2 Dreier (1 Dagger), 2/1 FW, 0 Fouls

Simon: 23 Pkt (1 heißes Händchen), 3 Dreier, 2/2 FW, 1 Foul

Mike: 13 Pkt, 1 Dreier, 6/5 FW, 2 Fouls (trotz Knieproblemen)

Chrille: 2 Pkt, 1/0 FW, 4 Fouls (1 T und mindestens 2 die eigentlich Charges waren)

Fawad: 2 Pkt, 2 Fouls (fertig)

Bex: 4 Pkt, 1/0 FW, 2 Fouls (und Fels in der Brandung)

Thommy: 0 Pkt, 1 Foul (und starke Defense)

Jörg: 0 Pkt, 1 Foul (und 1x über den Haufen gerannt worden)


53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Deckel drauf.